DER MONDZYKLUS

 
 
Wer hat schon nicht von den Kräften des Mondes und seinem Einfluss auf das Leben auf diesem Planeten gehört? Dies ist ein sehr umfangreiches Thema, da Gezeiten, die Natur und Lebewesen diesem Einfluss ausgesetzt sind. Auch die Spiritualität und viele Traditionen, in denen sich Energien bewegen, sind sich dem Einfluss des Mondes bewusst. Vier der Mondphasen sind den Meisten bekannt, der Neumond und der Vollmond, der zunehmende und der abnehmende Halbmond. Es gibt jedoch noch eine weitere Unterteilung des Mondzyklus, bei welcher acht Phasen aufgeteilt werden.
 
Vier der Mondphasen sind den Meisten bekannt, der Neumond und der Vollmond, der zunehmende und der abnehmende Halbmond. Es gibt jedoch noch eine weitere Unterteilung des Mondzyklus, bei welcher acht Phasen aufgeteilt werden.
 
 

DIE ACHT LUNAREN PHASEN

     
 
Spirituell repräsentiert die Zahl 8 eine grosse Transformationskraft, das Ende und er Anfang, einen Zyklus, Wiedergeburt und Urteil, das Hin und Her des Lebens, was wir bekommen und was wir damit tun, die Bewegung des Atems, der Kreislauf.
Zu diesen acht Phasen kann sich auch der gefürchtete schwarze Mond gesellen und wir könnten ihn als einen Unterzustand des Neumondes betrachten, welchen wir später vertieft behandeln.

 

Alle acht Phasen eines Mondmonats sind:
Zunehmender Viertelmond
Zunehmender Halbmond
Zunehmender Dreiviertelmond
Vollmond
Abnehmender Dreiviertelmond
Dreiviertelmond Abnehmender
Halbmond Abnehmender
Viertelmond Neumond

 

Wir werden zunächst die vier bekannten Phasen vertiefen und die Handlungen der acht Phasen im Anschluss zusammenfassen.
 
 
     

DIE VIER LUNAREN PHASEN UND IHRE KRAFT

 

Neumond

 
 
Die Abwesenheit der Luna ist günstig, um alles was wir möchten verschwinden zu lassen, zu verringern und zu eliminieren. In der Magie benutzen wir die Phase normalerweise, um sowohl alle negativen Dinge loszuwerden, als auch Flüche und schwarze Magie zu beenden.
 

Zunehmender Mond

 
Den wachsenden Mond nutzen wir, um Kraft zu geben und alles zu nähren, was uns interessiert. Es ist eine fruchtbare Phase – ideal für Gesundheit, Geld, Erfolg, Ernten…
 

Vollmond

 
Die Vollmondphase ist hervorragend, um Leben zu geben und alles was wir brauchen zu füllen und zu sich zu holen. Es ist der Moment von maximaler Stärke. Es ist ein mächtiger Mond für die göttliche Gerechtigkeit und für den Höhepunkt des Erfolgs.
 

Abnehmender Mond

 
Während dieser Zeit haben wir eine ausgezeichnete Gelegenheit, alles zu verringern, was wir nicht wollen. Dinge die uns schaden, Krankheiten, Feinde, Eifersucht etc. loszuwerden.
 
 

DIE VERWENDUNG DER LUNAREN PHASEN

Die Kraft des neuen Mondes

 
 
In dieser Phase scheint der Mond völlig schwarz zu sein und man kann ihn nachts nicht sehen. Diese Phase dauert fünf Tage.
 
Die ersten drei sind der sogenannte “schwarze Mond“. In dieser Zeit sollte keine Bitte gestellt werden, es sei denn, es soll ein Übel gelöst und eliminiert werden.
 
Die nächsten beiden Tage werden als die Neumondphase betrachtet, welche in die aufsteigende Phase einführt. In dieser können Rituale für das persönliche Wachstum, der Heilung und des Segens neuer Projekte initiiert werden. Es ist jedoch optimaler, dafür auf die zunehmende Mondphase zu warten.
 
Es ist ein idealer Zeitpunkt um magische Werkzeuge zu reinigen und zu weihen.
 
In diesem Zyklus, in dem sich Sonne und Mond treffen und sich Näher sind, entsteht eine Phase, welche sich eignet, um neue Projekte zu starten und sie mit grossem Optimismus zu beginnen.
 
Auf der Ebene der Gesundheit werden wir in diesen Tagen eine gute Entgiftung unseres Organismus erreichen und es ist der beste Moment des Mondmonats eine Entgiftungstherapie durchzuführen. Dies begleitet durch ein Reinigungsritual, gibt uns die optimale Kraft, mit neuer Energie in den Monat zu schreiten.
 
Schlechte Gewohnheiten und Bräuche, welche und schaden, lassen sich in dieser Phase am besten aufgeben und Platz für etwas Neues zu schaffen. Neue Routinen werden nun am leichtesten eingeführt.
 
Psychisch sind wir in diesen Tagen eher ruhig, so können wir ein Ritual oder eine Zeremonie mit maximaler Konzentration durchführen und die Selbstkontrolle ist auf dem Höhepunkt.

 

 

Die Kraft des vollen Mondes

 
 
Der Mond ist total rund und voller Licht. Man kann der Vollmondphase für drei Tage betrachten, der Tag des Vollmonds, sowie einen Tag davor und einen danach.
 
Es ist immer am besten, die Arbeit so exakt wie möglich auf den tatsächlichen Vollmond ausrichten zu können, jedoch wirkt seine Energie auch schon davor und danach. In dieser Phase bietet der Mond all seine Kraft an und wir können Werke des Schutzes, Weissagung, Gerechtigkeit, Spiritualität und andere ausführen.
 
Während der Phase des Vollmonds ist er auf der gegenüberliegenden Seite der Sonne, und deshalb reflektiert er sein Licht in seiner Gesamtheit. Der Mond hat in dieser Kraft eine grosse berauschende Wirkung auf unseren ganzen Körper, da er dazu neigt, Flüssigkeiten zurückzuhalten.
 
Ausserdem sind wir auf der organischen Ebene sehr sensibilisiert, also müssen wir vorsichtig sein mit dem, was wir konsumieren, und wir sollten in Massen essen. Er verursacht auch Schwankungen in den biologischen Gezeiten und dies hat eine spürbare Wirkung auf unser Nervensystem und kann verschiedene Spannungszustände verursachen.
 
Emotionen sind nah an der Haut, also müssen wir wachsam sein, da sich ihre Auswirkungen direkt in unseren Körper manifestieren können.
 
All dieses Potenzial beeinflusst auch die Magie, wodurch der Magier viel mehr in der Lage ist, grosse Energieströme zu bewältigen und zu kanalisieren.

 

 

Die Kraft des abnehmenden Mondes

 
Der Mond schwindet, wenn er von Voll zu Neu geht, wenn seine Sichtbarkeit und Größe abnimmt, wenn die linke Seite hell ist. Diese Phase umfasst den abnehmenden Mondzyklus, den abnehmenden Halb- und Dreiviertelmond.
 
Im abnehmenden Viertel ist die richtige Zeit um negative Dinge zu reduzieren oder zu entfernen, zur Abwehr von Feinden, Krankheiten, schlechten Einflüssen oder Geistern.
 
Es ist die ideale Zeit, um in Menschen, Unternehmen und Häuser zu reinigen.
 
Der Körper tendiert dazu, alles zu beseitigen oder loszuwerden, was übrig bleibt, wenn der Mond im Licht abnimmt. Das heiss von allem das, was sich in den Stadien ansammelte, in denen der Mond sich mit Licht füllte. Der Körper beginnt sich auf die Selbstreinigung vorzubereiten und Giftstoffe zu eliminieren. Daher ist es notwendig, diese Tage zu nutzen, um unsere Energien zu steigern, sich zu Bewegen und Anzustrengen, damit unser Organismus schwitzen und sich reinigen kann.
 
Es ist eine sehr gute Zeit, um jeden Heilungsprozess zu aktivieren, der dazu neigt, infektiöse Herde eliminieren, Entzündungen oder andere Prozesse, die unsere Gesundheit beeinträchtigen können, zu reduzieren. Es ist nun an der Zeit, Krankheiten zu beenden.

 

 

Anpassung der Rituale für die entsprechende Phase

 
 
Obwohl uns jeder Mond auf eine Art zu arbeiten beschränk, können wir unsere Anfragen immer an die jeweilige Mondenergie anpassen und sie so zu unserem Vorteil nutzen. Wenn wir beispielsweise Reichtum in unser Haus gewinnen wollen und wir können den zunehmenden Mond kaum erwarten, dann haben wir die Möglichkeit in der abnehmenden Phase alle Schwierigkeiten und Unannehmlichkeiten, welche uns daran hindern Reichtum zu erlangen, zu eliminieren.
 
Wenn wir an einem sehr intensiven Thema arbeiten, ist es auch sinnvoll die diversen Phasen des Mondes dafür zu nutzen und somit alle Aspekte eines Prozesses zu behandeln – Dinge anziehen und loslassen. So können wir über einen ganzen Mondzyklus, oder sogar über mehrere, auf allen Ebenen daran arbeiten.

 

 

DIE VERWENDUNG DER WENIGER BEKANNTEN PHASEN DES MONDES

 
Wir werden nun die vier weniger bekannten Phasen des Mondes und ihre Verwendung in der spirituellen Arbeit betrachten.
 

Zunehmender Viertelmond

 
Der aufgehende Mond, dann wenn es beginnt zu dämmern, ist sehr nützlich für Veränderungen, Arbeiten zu verbessern und alles zu überwinden, was uns als Hürde im Weg steht und Neues in die Tat umzusetzen.
 

Zunehmender Dreiviertelmond

 
Dieser Mond hilft uns zu reflektieren und somit unser Leben wertvoller zu machen und unsere persönlichen Fähigkeiten weiterzuentwickeln.
 

Abnehmender Dreiviertelmond

 
Die Phase direkt nach dem Vollmond ist ideal, um Ideen, Anliegen und andere Interessen auszutauschen und die Kommunikation mit anderen zu verbessern.
 

Abnehmender Viertelmond

 
In dieser Phase ist es förderlich neue Pläne zu machen und die Fehler und die Ziele, welche wir vielleicht versäumt haben zu erkennen, zu überprüfen. Es ist eine Zeit zum Reinigen und Wünsche in Projekte zu intensivieren.
 



WHO WE ARE

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit. Repellendus, ducimus, sit, quibusdam quidem recusandae veniam eos quod error nisi repellat excepturi laboriosam aspernatur suscipit possimus consectetur dolores nihil labore quas eius illo accusamus nulla sed blanditiis porro accusantium. Perspiciatis, perferendis!

GET IN TOUCH

ELEMENTUM CENTER
SCHLÖSSLIWEG 1
CH-4114 HOFSTETTEN
WhatsApp & Tel :0041 (0) 79 708 09 67
elementum.center@gmail.com

NEWSLETTER

WhatsApp & Tel :0041 (0) 79 708 09 67